• Taurin
    Ernährung,  Hundeabteilung

    T wie Taurin

    Taurin – da klingelt es bei euch allen bestimmt. Energy-Drink und Taurin. Alle, die jemals schon mal eine Nacht durchgemacht haben und sich mit Red Bull und Co. danach wach hielten, kennen dieses komische Gefühl. Schwitzige Hände, etwas überdreht, müde, aber irgendwie kann man nicht schlafen. Warum bekommen unsere Hunde dann Taurin. Ganz ehrlich, das frage ich mich auch manchmal. Aber dazu gleich mehr. T wie Taurin Taurin ist ein Abbauprodukt der Aminosäure Cystein und für viele Vorgänge im Körper zuständig. Unter anderem für folgende: Förderung der Durchblutung Unterstützung der Herzgesundheit Förderung der Fertilität Unterstützung der Sehkraft Unsere Hunde können Taurin sehr gut selber herstellen. Im Gegensatz zu Katzen, die…

  • oberer Verdauungstrakt
    Ernährung,  Hundeabteilung

    O wie oberer Verdauungstrakt

    *beinhaltet Affiliate-Links Unserer Hunde haben einen ähnlichen Verdauungstrakt wie wir Menschen. Es gibt nur ein paar Abweichungen in den Funktionen sowie im Aussehen. Der Verdauungstrakt zieht sich durch den gesamten Körper bis hin zum After. Mit seinen verschiedenen Organen ist er ein sehr komplexes System, das großartige Arbeit leistet und viel für das Wohlbefinden und die Gesundheit zuständig ist. O wie oberer Verdauungstrakt Der komplette Verdauungstrakt wird eigentlich in 4 Bereiche unterteilt: Kopfdarm Vorderdarm Mitteldarm Enddarm Die ersten beiden Bereiche bilden den oberen Verdauungstrakt. Dieser beinhaltet: Kopfdarm: Mundhöhle Schlundkopf Vorderdarm: Speiseröhre Magen Mundhöhle und Zähne – oberer Verdauungstrakt Zur Mundhöhle gehören die Zähne, die Zunge und die Speicheldrüsen. Mit den…

  • L-Tryptophan
    Ernährung,  Hundeabteilung

    L wie L-Tryptophan

    *beinhaltet Affiliate-Links  Mit dem L begeben wir uns zu dem Thema Verhalten und Ernährung. Hier ist noch nicht alles erforscht und die Wissenschaft erlangt ständig neue Erkenntnisse. Fakt ist, dass man mit der Ernährung einen kleinen Teil dazu beitragen kann und das Verhalten beeinflusst wird. Was ist L-Tryptophan? L-Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure. Dieses Thema haben wir hier schon einmal besprochen. Kurz gesagt, diese Aminosäure kann vom Körper nicht selber gebildet werden und muss somit mit der Nahrung zugeführt werden. Die Aminosäure ist gleichzeitig Hormon und Neurotransmitter und ist somit für viele Vorgänge im Körper mitverantwortlich. reguliert Stimmung und Appetit reguliert das Schmerzempfinden reguliert den Schlafrhythmus wichtiger Eiweißbaustein hemmt Angstzustände…

  • Knochen
    Ernährung,  Hundeabteilung

    K wie Knochen

    Das K wie Knochen gehört bei vielen zu den Lieblingsthemen in Sachen Hundeernährung. Wer barft weiß, dass Knochen unumgänglich sind und wenn sie nicht gefüttert werden dürfen oder können, dann muss man die Inhaltsstoffe durch Zusätze ergänzen. Inhaltsstoffe der Knochen Knochen liefern dem Hund: Calcium Phosphor Magnesium Kalium Zink Können keine Knochen gefüttert werden, müssen diese Mineralstoffe und Spurenelemente ersetzt werden. Dies gelingt allerdings durch viele angebotene Produkte nicht. Deshalb ist es wichtig, welchen Zusatz man auswählt. Darauf werde ich aber weiter unten noch genauer eingehen. Welche RFK sind geeignet? Solange ihr keine tragenden Knochen verwendet, könnt ihr jeden füttern. Weiche (z. B. Hühnerkarkasse, Hühnerhälse, Hühnerflügel) und harte Knochen (z.…

  • Innereien
    Ernährung,  Hundeabteilung

    I wie Innereien

    Innereien spielen in der Hundeernährung eine große Rolle. Vor allem die Barfer unter euch werden das wissen. Viele geben keine Leber, Niere, Milz usw., weil sie meinen, das ist nicht nötig und sie enthalten eh nur die Giftstoffe des Körpers. Dem ist aber nicht so. Innereien müssen für den gesunden Hund unbedingt enthalten sein. Alternativ muss man die fehlenden Vitamine und Mineralstoffe ergänzen. Was gehört zu den Innereien? Bei manchen Körperteilen scheiden sich die Geister. Fakt ist aber, dass folgende Organe zu den Innereien zählen und auch regelmäßig gefüttert werden sollten: Leber Niere Milz Lunge Weitere: Herz Magen Pansen Blättermagen Luftröhre Schlund Pansen und Blättermagen erhalten eine eigene Komponente in…

  • Antioxidantien
    Ernährung,  Hundeabteilung

    A wie Antioxidantien

      Ich habe mir überlegt, mit jedem Buchstaben des ABC einen Beitrag zur Hundeernährung zu schreiben. Es geht los mit A wie Antioxidantien. Antioxidantien sind seit Jahren in aller Munde. Unsere Pflanzen, die wir essen können, haben sehr viel von diesen wertvollen Inhaltsstoffen. Nicht nur wir Menschen profitieren davon, sondern auch bei unseren Hunden wirken sie gesundheitsfördernd. Es gibt verschiedene Inhaltsstoffe, die antioxidativ wirken und somit die freien Radikale im Körper reduzieren können. Was sind Antioxidantien? Antioxidantien sind sogenannte Schutzmoleküle, die den Körper vor freien Radikalen schützen. Freie Radikale sind Stoffwechselprodukte, die in der Zelle großen Schaden anrichten können. Sie entstehen vermehrt durch äußeres Einflüsse. In der heutigen Zeit gibt…

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner