• oberer Verdauungstrakt
    Ernährung,  Hundeabteilung

    O wie oberer Verdauungstrakt

    *beinhaltet Affiliate-Links Unserer Hunde haben einen ähnlichen Verdauungstrakt wie wir Menschen. Es gibt nur ein paar Abweichungen in den Funktionen sowie im Aussehen. Der Verdauungstrakt zieht sich durch den gesamten Körper bis hin zum After. Mit seinen verschiedenen Organen ist er ein sehr komplexes System, das großartige Arbeit leistet und viel für das Wohlbefinden und die Gesundheit zuständig ist. O wie oberer Verdauungstrakt Der komplette Verdauungstrakt wird eigentlich in 4 Bereiche unterteilt: Kopfdarm Vorderdarm Mitteldarm Enddarm Die ersten beiden Bereiche bilden den oberen Verdauungstrakt. Dieser beinhaltet: Kopfdarm: Mundhöhle Schlundkopf Vorderdarm: Speiseröhre Magen Mundhöhle und Zähne – oberer Verdauungstrakt Zur Mundhöhle gehören die Zähne, die Zunge und die Speicheldrüsen. Mit den…

  • Nährstoffe
    Ernährung,  Hundeabteilung

    N wie Nährstoffe

    *beinhaltet Affiliate-Links Genau wie wir Menschen brauchen Hunde Nährstoffe. Genaugenommen, sind es dieselben, die wir auch brauchen, nur in einer anderen Zusammensetzung. Bekommt der Hund nicht genügend Nährstoffe, kann es auch bei ihm, zur Mangelernährung kommen und dies wiederum führt unweigerlich zu verschiedenen Krankheiten. N wie Nährstoffe Auf die Hauptnährstoffe Eiweiß und Fett bin ich in anderen Beiträgen schon eingegangen. Kohlenhydrate sind für die Hunde nicht essentiell bzw. reicht ihnen ein Bruchteil von dem, was wir zu uns nehmen sollten. Die Barfer füttern meist gar keine Kohlenhydrate. Diese werden dann durch Obst und Gemüse zugeführt. Den Wölfen fehlt das Amylase Gen, das zur Aufspaltung von Kohlenhydraten notwendig ist bzw. haben…

  • Mikrobiom
    Ernährung,  Hundeabteilung

    M wie Mikrobiom

    Das M steht auch für Mikrobiom. Ein Lieblingsthema von mir. Es ist extrem vielschichtig und man könnte wahrscheinlich sehr viel mehr schreiben, als ich hier. Ich habe mal versucht, das Wichtigste zusammenzufassen und einen kleinen Überblick zu geben. M wie Mikrobiom Das Mikrobiom, auch bekannt unter Darmflora, besteht aus vielen verschiedenen Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen. Ist es nicht intakt, bzw. besteht eine Dysbiose, ist auch das Immunsystem des Hundes nicht stark genug, um Krankheitserreger und andere Keime und Bakterien abzuwehren. Der Hund ist anfälliger für vielerlei Krankheiten, Parasiten und die Verdauung lässt meistens zu wünschen übrig. Manche Halter leider oft jahrelang mit ihren Hunden, weil sie bestimmte Krankheiten und…

  • L-Tryptophan
    Ernährung,  Hundeabteilung

    L wie L-Tryptophan

    *beinhaltet Affiliate-Links  Mit dem L begeben wir uns zu dem Thema Verhalten und Ernährung. Hier ist noch nicht alles erforscht und die Wissenschaft erlangt ständig neue Erkenntnisse. Fakt ist, dass man mit der Ernährung einen kleinen Teil dazu beitragen kann und das Verhalten beeinflusst wird. Was ist L-Tryptophan? L-Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure. Dieses Thema haben wir hier schon einmal besprochen. Kurz gesagt, diese Aminosäure kann vom Körper nicht selber gebildet werden und muss somit mit der Nahrung zugeführt werden. Die Aminosäure ist gleichzeitig Hormon und Neurotransmitter und ist somit für viele Vorgänge im Körper mitverantwortlich. reguliert Stimmung und Appetit reguliert das Schmerzempfinden reguliert den Schlafrhythmus wichtiger Eiweißbaustein hemmt Angstzustände…

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner Optimized with PageSpeed Ninja